Banner UVB

Satzungsänderung-Abfallgebühren-gemeinsamer Brief von BMH und UV-Barnim e.V. an Landrat verfasst

Sehr geehrte Mitglieder des UV Barnim,

wissentlich der für den 21. September 2022 geplanten Satzungsänderung  zur Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallentsorgung im LK Barnim haben Unternehmerverband Barnim und Barnimer Mittelstandshaus (BMH) einen gemeinsamen Brief an Landrat Daniel Kurt verfasst.

In diesem Brief wird der geschlossene Unmut über die Herangehensweise zur Festlegung der neuerlichen Satzungsinhalte mitgeteilt.

Mit besten Grüßen

Vorstand 

Azubi-Gutscheinheft der Stadt Eberswalde wieder erhältlich

Wir geben Ihnen hiermit die offizielle Pressemitteilung der Stadt Eberswalde zur Kenntnis.

Zum aktuellen Ausbildungsjahr bietet das Eberswalder Azubi-Gutscheinheft erneut die Möglichkeit, das vielfältige Angebot in Eberswalde zu entdecken und Neues auszuprobieren. Mit dem bewährten Heft, welches in Zusammenarbeit des Referates für Wirtschaftsförderung mit den Unternehmen der Stadt entstand, soll den jungen Menschen der Einstieg in diesen neuen und bedeutsamen Lebensabschnitt erleichtert werden. „Auch in diesem Jahr möchten wir den Ausbildungsbetrieben unserer Stadt etwas in die Hand geben, womit sie ihre angehenden Fachkräfte willkommen heißen und die Bindung zueinander stärken“, so Simone Kolbe, Leiterin des Referates für Wirtschaftsförderung. Die diesjährige Neuauflage wurde zudem zum Anlass genommen, den Bestellvorgang zu vereinfachen. Eberswalder Ausbildungsbetriebe können ab sofort für ihre Azubis und Dualstudierenden die Gutscheinhefte kostenfrei erhalten. Die Herausgabe ist hinsichtlich der jeweiligen Ausbildungszeit auf ein Heft pro Person begrenzt.

Eine Bestellung erfolgt unter Angabe der benötigten Stückzahl per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter 03334/64-504.

Pressemitteilung der Stadt Eberswalde

Gemeinsames Projekt zur Unterstützung der Fachkräfteentwicklung und Fachkräftesicherung in der Region

Durch die Unterstützung vieler Mitgliedsunternehmen wurde das Projekt  „Bildungsinitiative“ in den letzten Jahren (Trotz Einschränkungen durch Corona)  wieder zu einem großen Erfolg.

Insbesondere die Vermittlung von Ringpraktika, bei denen Schüler der Goethe Schule in Eberswalde jeweils für eine Woche verschiedene Unternehmen aufsuchen und dort ein Praktikum absolvieren konnten, unterstrich unser gemeinsames Engagement.

Bislang gab es ausschließlich positives Feedback bei Schülern, Unternehmen und auch bei den Mitorganisatoren der Stadt Eberswalde. Viele junge Menschen nutzten die Angebote aktiv, um sich bereits frühzeitig in den verschiedenen Berufsbranchen zu orientieren.

Die Praktika sind aber nicht nur für die Schüler eine Chance. Viele Betriebe klagen über Fachkräftemangel. Warum also nicht Interesse wecken bei den jungen Menschen und frühzeitig eine Laufbahn im Betrieb bewerben? Eine Chance demnach für alle Beteiligten.

An den Erfolg der vergangenen Jahre möchten wir nun wiederum anschließen und weiteren Schülerinnen und Schülern der Goetheschule in Eberswalde die Möglichkeit eines Praktika bzw. Ringpraktika anbieten. Ihnen wiederum soll wieder eine Möglichkeit eigeräumt werden, junge Menschen für eine Tätigkeit in Ihrem Unternehmen zu sensibilisieren.  

Dafür benötigen wir wiederum Ihre Unterstützung, indem Sie sich als Praktikumsbetrieb bei uns bewerben.    

Dabei können Sie frei entscheiden, ob Sie ein/e Praktikant/in für eine Woche oder auch mehrere Praktikanten für mehrere Wochen in Ihren Unternehmen beschäftigen wollen.

Die Praktikumseinsätze sind für den 06. Bis 24 März 2023 (3 Wochen) geplant.

Sollte der Einsatz von Praktikanten bei Ihnen im Unternehmen zwingend eine separate schriftliche Bewerbung der SchülerInnen  als Voraussetzung verlangen, so kreuzen Sie diesen Sachverhalt bitte im Antwortbogen mit an.

Wir bitten Sie diesbezüglich um Ihre Rückmeldung  bis spätestens 26. August 2022 per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an unsere Büroadresse.

Mit besten Grüßen

Vorstand UV-Barnim e.V.

 

Foto: Ulrich Wessolek

Auch im Jubiläumsjahr (10 Jahre Unternehmertag) organisieren die Hochschule für nachhaltige Entwicklung und ihre langjährigen Partner - darunter der Unternehmerverband Barnim e.V. - wieder den Unternehmertag auf dem Gelände der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde (HNEE).


"Lebenswege – Unternehmensziele –Karrierechancen"

so der Untertitel unserer Veranstaltung, welche in diesem Jahr wieder auf dem Waldcampus der HNEE stattfinden wird. 

Neben der Preisverleihung des Gründerpreises vom Netzwerk für Existenzgründer Barnim/Uckermark erwarten sie Praxisberichte und Impulse von Unternehmer:innen aus der Region Barnim - Uckermark. 

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 16. Juni 2022 ( ab 15:00 Uhr) als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder oben über die Website der HNEE (Anmeldebutton)

Hier können Sie sich den Veranstaltungsflyer anschauen und downloaden. Zur besseren Orientierung finden Sie hier einen Stadtplan mit Campusangaben. 

Abendimbiss inkl. Getränke natürlich inklusive !

Die Erstellung der Werbematerialien wurde gefördert aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe: "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsinfrastruktur - GRW-Infrastruktur" der Stadt Eberswalde.

 

Sehr geehrte Mitglieder des UV-Barnim,

vereinbarungsgemäß hat uns der Geschäftsführer der Kreiswerke Barnim GmbH, Herr Christian Mehnert, über den aktuellen Sachstand zur Thematik der Abfallgebührenbescheide für Gewerbekunden für das Jahr 2022 in Kenntnis gesetzt. Diese Information leiten wir Ihnen hiermit gerne weiter. Nachdem der Verbandsvorstand und Kreiswerke mehrfach telefonisch Kontakt hatten, hatte Herr Mehnert zuletzt auch schon auf der Mitgliederversammlung des Unternehmerverbandes am vergangenen Mittwoch, 11. Mai 2022 zum aktuellen Stand informiert. Herr Mehnert weist in seinen Ausführungen explizit darauf hin, dass seine Sachstandsmitteilung an dieser Stelle aus dem Blickwinkel der Barnimer Dienstleistungsgesellschaft mbH (BDG) als Dienstleister für den Landkreis erfolgt. Die Hoheit über die Satzung über die Abfallgebühren liegt beim Landkreis Barnim. Gleichwohl setze er sich im Interesse aller Beteiligten ausdrücklich für eine konsensuale Lösung ein. Aktuell sind die BDG gemeinsam mit dem Landkreis Barnim dabei, die eingegangenen Widersprüche der Gewerbekunden auszuwerten. Hierzu werden gegebenenfalls noch einmal ergänzende Informationen von den Gewerbekunden eingeholt. Ziel der BDG ist es, nach der Einzelfallbetrachtung des konkreten Widerspruchs dann Rückschlüsse auf die gesamte Branche zu ziehen, um Anpassungen in der Bemessungsgrundlage oder dem Einwohnergleichwert zu erreichen. Beide Faktoren können im Ergebnis des Prozesses nur durch Beschluss im Kreistag geändert werden. Um eine konkrete und tiefgründige Bearbeitung der Widersprüche zu ermöglichen, har die BDG gemeinsam mit dem Landkreis entschieden, die Einzüge von Gewerbekunden, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben (SEPA-Lastschriftmandat), nicht zu nutzen, sondern die diesbezüglichen Einzüge der fälligen Gebühren erst vorzunehmen, wenn Klarheit über die Berechnung der Abfallgebühren besteht. Persönlich wird sich Christian Mehnert dafür einsetzen, dass die Bearbeitung schnellstmöglich, bestenfalls bis Ende Mai 2022, abgeschlossen werden kann, sodass spätestens zur Mitte des Jahres auf allen Seiten Klarheit besteht. Die notwendige Entscheidung des Kreistages zur Anpassung der Bemessungsgrundlage bzw. des Einwohnergleichwertes wird dann voraussichtlich frühestens im September 2022 erfolgen können. Der Geschäftsführer der Kreiswerke und hier insbesondere in Verantwortung für die BDG hat zugesagt, uns weiter persönlich über die Sach- und Rechtslage und den laufenden Stand der Dinge zu informieren. Bezüglich des Fortgangs bietet er an, selbstständig in angemessenem Abstand auf uns zukommen und zwischenzeitlich aufkommende Fragen persönlich zu beantworten. Selbstverständlich werden wir eingehende Informationen und Erkenntnisse zeitnah an Sie weiter reichen.

Mit besten Grüßen Vorstand UV-Barnim e.V.